Rückenschule für Büroangestellte

09. Juli 2018|

Das Volksleiden Rückenschmerzen kann durch Übergewicht, eine falsche Schlafposition oder organische Erkrankungen entstehen.
Nicht selten führt eine einseitige Belastung am Arbeitsplatz zu einer Verschlechterung der gesundheitlichen Konstitution der Wirbelsäule. Bei Büroangestellten treten oft mit dem täglichen monotonen Sitzen unangenehme Beschwerden im Rückenbereich auf.

Regelmäßige Bewegung stärkt den Rücken

Allen, die alleine damit beginnen wollen, den eigenen Rücken zu kräftigen, rate ich zu schwimmen. Auch Fahrradfahren kann zu einem stabileren Rücken führen – vorausgesetzt, dass Sattel und Lenker in einer Position sind, die einen geraden Rücken begünstigt.

Rückenübungen für Zwischendurch

Für diejenigen, die mit einem Work-Out in die Rückenschule einsteigen wollen, habe ich hier sechs einfache Übungen zusammengestellt.

  • Stellen Sie sich mit leicht gespreizten Beinen hin und lassen Sie die Arme kreisen. Erst vorwärts, dann rückwärts. Wiederholen Sie diese Übung zum Lockern der Muskulatur ein bis zwei Minuten. Sie können die Arme auch entgegengesetzt kreisen lassen.
  • Bringen Sie die ausgestreckten Arme seitlich zum Körper in einen 90o-Winkel und drehen Sie den Rumpf mit den ausgestreckten Armen von links nach rechts und umgekehrt. Wiederholen Sie diese Lockerungsübung ein bis zwei Minuten.
  • Zum umgedrehten Unterarmstütz liegen Sie zunächst auf dem Rücken und heben ihren Körper über Ihre Unterarme an. Strecken Sie den Körper und spannen Sie ihn an. Unten ruht der Körper auf den Fersen. Halten Sie die Körperspannung etwa 10 – 20 Sekunden, legen Sie den Körper wieder ab und wiederholen Sie den Vorgang dreimal.
  • Kommen Sie in den Vierfüßler-Stand. Machen Sie abwechselnd einen Katzenbuckel und ein leichtes Hohlkreuz mit dem Blick nach vorn. Halten Sie beide Positionen etwa 5 Sekunden. Wiederholen Sie die Übung fünf Mal.
  • Für den Rumpfheber legen Sie sich zunächst auf den Bauch. Heben Sie Arme und Beine an, soweit Sie können. Halten Sie die Spannung, solange es angenehm ist. Wiederholen Sie dies dreimal.
  • Legen Sie sich auf den Rücken, heben Sie die Knie zur Brust, umfassen Sie sie und schaukeln sie etwa 30 Sekunden auf dem Rücken hin- und her. Wiederholen Sie diese Übung dreimal.

Gezieltes Rückentraining mit Personal Trainer

Innerhalb des Rückentrainings gibt es eine Vielzahl an weiteren Übungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Da bei einigen Übungen Details in der Ausführung über den Erfolg des Trainings entscheiden, ist es sinnvoll, sich für ein effektives Training von einem professionellen Personal Trainer begleiten- und unterstützen zu lassen. Ich erstelle individuelle Trainingspläne, die auf Ihre jeweiligen Stärken und Schwächen abgestimmt sind.

Ein kräftiger Rücken stärkt Gesundheit und Selbstbewusstsein

Ein gesunder Rücken ist nicht nur wichtig für die Gesundheit – auch andere Lebensbereiche werden durch einen gestärkten Rücken positiv beeinflusst: Die Körpersprache verbessert sich und lässt uns attraktiver wirken.

Auch psychologisch verleiht ein aufrechter Rücken Stabilität, Stärke und Durchsetzungsvermögen. Eigenschaften, die im Berufsleben zählen – vor allem, wenn es darum geht, als Führungsperson wahrgenommen zu werden oder sich in Verhandlungen durchzusetzen. Ein beruflicher Mehrwert kann sich schneller abzeichnen, als Sie vielleicht vermuten.

Nachhaltiges Rückentraining für’s Büro

Wer effektiv und professionell trainieren möchte, ist gut beraten, sich von einem Personal Trainer unterstützen zu lassen. Ich biete speziell für Büroangestellte Firmenfitness an. Auch in kleinen Gruppen lassen sich so das Betriebsklima und die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter verbessern – natürlich steuerlich absetzbar.

Foto: © BillionPhotos.com – Fotolia.com