Arthrose: Personal Training gegen den Verschleiß

04. Juni 2018|

Das Thema „Altern“ ist nicht jedermanns Lieblingsthema. Dennoch ist es sinnvoll, sich den körperlichen Alterserscheinungen so früh wie möglich zu widmen. Das Team von Eza Personal Training möchte Ihnen eine der häufigsten physiologischen Alterserscheinungen, – Arthrose oder auch Gelenksverschleiß -, erklären und hilfreiche Präventivmaßnahmen erläutern.

Trainingskonzepte der Erkrankung anpassen

Ein erfahrener Personal Trainer ist nicht nur passiver Trainingsbegleiter und mentaler Coach. Er hat auch die wichtige Aufgabe, Schmerzen und andere Körperleiden richtig zu deuten und seine Trainingskonzepte hierauf gut anpassen. Die Arthrose ist eine typische Abnutzungserscheinung besonders des Kniegelenks, die sich im Alter manifestiert und eine typische Schmerzsymptomatik hervorrufen kann.

Dabei dienen Anfangsschmerzen während der Bewegung, sogenannte Anlaufschmerzen, zumeist als verlässlicher Indikator einer beginnenden Arthrose. Zudem kann auch die Lokalisation der Schmerzen Warnhinweis sein: So wirkt sich die Arthrose im Gegensatz zu anderen chronischen Gelenkerkrankungen auch auf das Daumensattelgelenk aus.

Muskeln stärken, Gelenke entlasten

Der Personal Trainer kräftigt in diesen Fällen die gelenkfestigenden Muskeln und sorgt für die Entlastung der Gelenke. Diese Maßnahmen tragen dazu bei, dass der Oberschenkelknochen durch die Stärkung der umliegenden Muskulatur nicht mehr vollends auf das Knie drückt und das entsprechende Kniegelenk entlastet wird.

Rechtzeitige Arthrose-Prävention hilft

Die langjährigen Erfahrungen des Teams von Eza Personal Training weisen in diesem Bereich eine hohe Expertise auf, die für die Optimierung des Trainingskonzeptes und der Prognosen genutzt wird. Diese Erfahrung bestätigt dem Personal Trainer wie den Klienten die Relevanz einer passgenauen Prävention. Denn im Einklang mit medizinischen Fachpersonal, mit dem auch Eza Personal Training kooperiert, hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass präventive Maßnahmen den Therapiemaßnahmen bei schon aufgetretener Arthrose weit überlegen sind.

Bei Arthrose abgestimmte Therapie mit Trainer und Arzt

Daher sollten Sie sich bereits früh mit Gelenkverschleiß befassen und die Möglichkeiten einer Prophylaxe mit einem Personal Trainer ausloten. Wenn Sie diese Alterserscheinung feststellen, kann sie medizinisch oft nur noch mit einem operativen Gelenkersatz therapiert werden. Damit es nicht so weit kommt, empfehlen wir eine Fachberatung schon vor Sportbeginn. Ist eine Arthrose jedoch bereits aufgetreten, bedarf es neben professioneller sportlicher Beratung auf jeden Fall auch einer medizinischen Betreuung.

Foto: © Africa Studio – Fotolia.com